Sicherer Login für Smartphones mittels Bewegungssensoren
CITS » Lehre » Abschlussarbeiten

Smartphones sind aus dem heutigen Leben für viele Benutzer kaum noch wegzudenken.
Mit ihnen werden E-Mail abgerufen, Kontaktdaten gepflegt, Fotos verwaltet und sozialen Netzwerken im Internet besucht.
Aus diesen Gründen sammeln sich immer mehr sicherheitskritische Daten auf Smartphones, die oft nicht einmal durch eine PIN vor Angreifern geschützt sind.

Das aktuelle Android 2.3.6 bietet bspw. zum Deaktivieren der Display-Sperre die Möglichkeiten Muster, PIN und Passwort an, wobei ein möglichst zufälliges Passwort zwar die sicherste Alternative darstellt, allerdings auch bedingt durch den Touchscreen schwerfällig einzugeben ist.

Einen Angriff auf eingegebene Muster zeigen Aviv et al., die Schmierflecken auf Smartphone Displays analysieren, um an die ursprünglichen Muster zu gelangen.
Venkataramani et al. untersuchen die Möglichkeit, die eingebaute Kamera zur Benutzerauthentifizierung zu nutzen und Czeskis et al. zeigen, wie der Bewegungssensor zur Identifikation verwendet werden kann.

Vor diesem Hintergrund soll untersucht werden, welche Kombination von Sensoren sich zur sicheren Benutzeridentifikation eignet und daraus eine entsprechende App als Proof-Of-Concept entwickelt werden.

Sinnvolle Vorkenntnisse liegen im im Bereich Smartphone Sicherheit insbesondere dem Betriebssystem Android, der Programmiersprache Java sowie der Nutzung von LaTeX und SVN.

wurde betreut von: Sebastian Uellenbeck & Christopher Wolf